Helmholtzspulen

Helmholtzspulen


Das Programm berechnet das Feldlinienbild um ein Helmholtzspulenpaar und stellt die Verteilung der Feldlinien graphisch dar. Außerdem lässt sich die Stärke des Feldes längs ausgewählter Linien als Kurve (Feldstärkefunktion) ausgeben.

Der Abstand der Spulen ist variabel. So lässt sich gut erkennen, dass der optimale Abstand, um ein nahezu homogendes Magentfeld zwischen den Spulen zu erzeugen, gerade dem Radius der Spulen entspricht.


Verlauf der magn Flußdichte auf der Zentralachse der Spulen:


Download des Programms "helmholtzspulen.exe" ( 2,6 MB)

 
 
Counter