Massenspektroskop

Das Massenspektroskop



Mit Hilfe von elektrischen und magnetischen Feldern kann man die Masse von ionisierten Atomen oder Molekülen vergleichen und bestimmen.
Dazu werden die durch ein elektrisches Feld beschleunigten Ionen zunächst durch ein Geschwindigkeitsfilter (Wien-Filter) geschickt. Nur Teilchen mit der dort eingestellten  Geschwindigkeit können diesen Filter verlassen und werden in ein homogenes Magnetfeld geschossen.
Die Radien der Kreisbahnen, die dort entstehen, geben Auskunft über die Masse der ionisierten Teilchen.
Die Simulation erlaubt die Variation aller elektrischen und magnetischen Feldstärken. So lassen sich günstige Konstellation für eine quantitative Auswertung einstellen.

Download des Programms "Massenspektroskop.exe" (1 MB)

 
 
Counter